image association

Bulgarisch

Das Nürnberger Übersetzungsbüro AP Fachübersetzungen bietet seinen Kunden Übersetzungs- sowie Dolmetschdienstleistungen aus und in die bulgarische Sprache. Wir garantieren hochqualitative Übersetzungen in den Fachrichtungen Technik, Medizin, Recht sowie beglaubigte Übersetzungen aus der und in die bulgarische(n) Sprache.

 

Fakten und Statistik zur bulgarischen Sprache

Die bulgarische Sprache ist die Amtssprache der bulgarischen Republik und wird von der Mehrheit der Bevölkerung gesprochen. Die Anzahl der bulgarischsprechenden Menschen beträgt bis zu 10 Millionen.

Zusammen mit der serbischen, kroatischen, alowenischen und mazedonischen Sprache gehört die bulgarische Sprache in die Untergruppe der südslawischen indogermanischen Sprachfamilie. Im Bulgarischen wird das kyrillische Alphabet verwendet. Die bulgarische Sprache hat eine Besonderheit, die für andere slawische Sprachen uncharakteristisch ist: ein Kasussystem und der Infinitiv fehlen, und Artikel werden verwendet.

 

Länder, in denen Bulgarisch gesprochen wird:

Bulgarien

Griechenland

Mazedonien

Rumänien

Russische Föderation

Slowakei

Türkei

Ukraine

 

Geschichte der bulgarischen Sprache

Die Wortherkunft von „Bulgaren“ hängt mit dem Namen eines der Turkvölker - Protobulgaren oder Ur-Bulgaren - zusammen. Im Jahr 680 n. Chr. unterwarfen sich die Bulgaren der slawischen Bevölkerung auf dem Gebiet des heutigen Nordosten Bulgariens, wurden jedoch schnell von slawischen Völkern assimiliert, sodass nur noch wenige turkstämmige Wörter in der Sprache zu finden sind. Die Geschichte der bulgarischen Sprache wird in drei Abschnitte unterteilt: Die altbulgarische Periode, die der altslawischen sehr ähnelt (10.-11. Jh.), die mittelbulgarische Periode (12.-15. Jh.) und die neubulgarische Periode (ab dem 16. Jh.). Die Entstehung der modernen bulgarischen Literatursprache geht auf die Jahre 1820-1830 zurück, als die Frage des Bildungssystems gestellt wurde. Der Ursprung liegt bei der Wiedergeburt der Nation in der zweiten Hälfte des 18. Jh., geprägt durch die Veröffentlichung der slawisch-bulgarischen Geschichte durch den Païssi von Hilandar im Jahr 1762.

 

Interessante Fakten über Bulgarien:

- Bulgarien ist der älteste ethnische Staat Europas.

- Von allen slawischen Völkern nahmen die Bulgaren als erstes das Christentum an.

- Bulgaren sind sehr unpünktlich. Sie sind öfters spät dran, das ist der normale Lauf der Dinge.

- Bulgaren nutzten als erstes Volk die kyrillische Schrift als sie im 9. Jh. erschienen ist.

- In der Antike gehörte ein Gebiet des heutigen Bulgariens zu Thrakien, das Land des Spartakus.

- Wenn ein Bulgare mit dem Kopf schüttelt, dann heißt es „Ja“ und wenn er nickt dann „Nein“.

 

Sollten Sie weitere Informationen über unsere Übersetzungen aus der und in die bulgarische(n) Sprache benötigen, dann erreichen Sie uns unter der Telefonnummer +49 (0)911 – 650 08 650 (Nürnberg) oder senden Sie uns eine Anfrage an info(at)ap-fachuebersetzungen.de. Wir werden sobald wie möglich mit Ihnen Kontakt aufnehmen.