image association

Russisch

Das Nürnberger Übersetzungsbüro AP Fachübersetzungen bietet seinen Kunden Übersetzungs- sowie Dolmetschdienstleistungen aus und in die russische Sprache. Wir garantieren hochqualitative Übersetzungen in den Fachrichtungen Technik, Medizin, Recht sowie beglaubigte Übersetzungen aus der und in die russische(n) Sprache.

 

Fakten und Statistik zur russischen Sprache

Russisch steht an der sechsten Stelle der Weltsprachen und ist eine der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen. Es gibt weltweit ungefähr 150 Millionen russische Muttersprachler und 120 Millionen Menschen, die die Sprache als Zweitsprache beherrschen.

In Eurasien ist Russisch die verbreitetste Sprache. Sie ist die offizielle Sprache der Russischen Föderation, von Weißrussland, Kasachstan, Kirgisistan und Tadschikistan. In folgenden Länder ist Russisch zwar keine offizielle Sprache, jedoch recht verbreitet: Rumänien, Norwegen, Ukraine und in den USA. Viele Nachbarstaaten Russlands wie Estland, Lettland und Litauen sind fließend, jeweils in Russisch und in ihrer Landsprache.

Die russische Sprache verwendet das kyrillische Alphabet, das im 10. Jh. in der Region des heutigen Bulgariens entwickelt wurde. In viele osteuropäischen Ländern wird das kyrillische Alphabet für die Schriftsprache verwendet. Während der Ausbreitung des Christentums im 10. Jh. wurde das kyrillische Alphabet von einigen Sprachen in Osteuropa übernommen. Russisch wird der indoeuropäischen Sprachfamilie zugeordnet und gehört zur slawischen Untergruppe. Als Sprache ist Russisch mit zwei anderen ostslawischen Sprachen verwandt: Ukrainisch und Belarussisch.

Das Kirchenslawisch, die Sprache der orthodoxen Kirche der Russischen Föderation, hatte einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der russischen Sprache im 17. Jh.

 

Länder, in denen Russisch gesprochen wird:

Armenien

Tschechische Republik

Kasachstan

Norwegen

Turkmenistan

Aserbaidschan

Estland

Kirgisistan

Polen

Ukraine

Weißrussland

Finnland

Lettland

Rumänien

USA

Bulgarien

Georgien

Litauen

Russische Föderation

Uruguay

Kanada

Deutschland

Moldawien

Serbien

Usbekistan

China

Griechenland

Mongolei

Slowakei

Kroatien

Israel

Mosambik

Tadschikistan


Russische Sprachgeschichte

Die ältesten bekannten Völker in Russland gehören ethnisch zu den Slawen. Viele slawische Gemeinden in Russland und Osteuropa sprachen eine ähnliche Sprache. Im Laufe des 9. und 13. Jh. waren die osteuropäischen Regionen in der Kiewer Rus vereint.

Der Mongolenangriff teilte den Bund in eine lose Sammlung an Regionen, die dann begannen verschiedene Versionen des Altostslawischen zu bilden. Mit dem Einfluss des Christentums in der Kiewer Rus des 19 Jh. verbreitete sich die Liturgiesprache, das Altkirchenslawisch als Heimatsprache. Während der Herrschaft von Peter dem Großen änderte sich die Sprache. Altkirschenslawisch ging in Kirchenslawisch über und wurde hauptsächlich für kirchliche Dokumente und Schriften verwendet, verlor aber außerhalb der Kirche an Bedeutung.

Nach dem Zerfall der Sowjetunion änderte sich der russische Wortschatz. Diese gesellschaftliche Veränderung brachte viele englische Wörter in die russische Sprache.

 

Interessante Fakten über die Russische Föderation:

- Russland ist das größte Land der Welt.

- Russland verfügt über neun Zeitzonen.

- Das russische Alphabet hat 33 Buchstaben.

 

Unsere Kontaktdaten

Sollten Sie weitere Informationen über unsere Übersetzungen aus der und in die russische(n) Sprache benötigen, dann erreichen Sie uns unter der Telefonnummer +49 (0)911 – 650 08 650 (Nürnberg) oder senden Sie uns eine Anfrage an info(at)ap-fachuebersetungen.de. Wir werden so bald wie möglich mit Ihnen Kontakt aufnehmen.