Arabisch

Unser Nürnberger Dolmetscher- und Übersetzungsbüro AP Fachübersetzungen bietet seinen Kunden qualitativ hochwertige Übersetzungs- sowie Dolmetschdienstleistungen für die arabische Sprache. Dabei liegt der Fokus der Tätigkeit unserer qualifizierten und erfahrenen Übersetzer und Dolmetscher auf den Fachgebieten Medizin, Pharmazie, Recht und Technik. Außerdem stehen wir Ihnen bei beglaubigten Arabisch-Übersetzungen als kompetenter und zuverlässiger Partner gerne jederzeit zur Verfügung.

Interessante Fakten

  • Arabisch ist die fünfthäufigste Sprache der Welt.
  • Arabisch ist eine der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen.
  • Noch bevor die arabische Sprache einen Schriftsatz erhielt, war sie eine poetische Sprache und manche Laute beruhen auf poetischem Wohlklang.
  • Erste Nachweise für die arabische Sprache finden wir schon ab dem 9. Jahrhundert v. Chr., allerdings nur in Form von Eigennamen.
  • Der älteste wirkliche schriftliche Nachweis des Arabischen ist der Korantext. Dieser entstand zwischen 610 und 632.

Überblick

Weltweit sprechen heute etwa 300 Millionen Menschen Arabisch als Mutter- oder Zweitsprache. Die arabische Sprache ist der semitischen Sprachfamilie zuzuordnen und in dieser Familie die am meisten verbreitete. Die gewaltige Ausdehnung des Arabischen, das ursprünglich nur von einem Nomadenstamm auf der Arabischen Halbinsel gesprochen wurde, kann vor allem auf das Aufkommen und die Ausbreitung des Islam und die Eroberungen der Araber zurückgeführt werden.

Das moderne Hocharabisch ist Amtssprache in 26 Ländern und ein Nachfolger des klassischen Arabisch. Obwohl modernes Hocharabisch für den Schriftverkehr und im offiziellen Sprachgebrauch verwendet wird, unterscheidet sich die gesprochene Sprache von Land zu Land stark und die Sprecher unterschiedlicher Dialekte können sich oft nicht mehr problemlos verständigen. Dieses scheinbare Paradox lässt sich durch den Umstand erklären, dass die moderne arabische Standardsprache auf dem klassischen Arabisch beruht, die auch die Sprache des Korans und der Dichtung ist. Gesprochenes Arabisch hingegen hat sich in verschiedenen Regionen über die Jahrhunderte unterschiedlich entwickelt.

In der deutschen Sprache finden sich einige Lehnwörter aus dem Arabischen, die in manchen Fällen auch erst über Umwege, z.B. über das Französische, ins Deutsche übernommen wurden. Beispiele hierfür sind „Admiral“ - amīr al-baḥr, „Matratze“ - maṭraḥ, „Sofa“ - ṣuffa.

Varianten des Arabischen

  1. Klassisches Arabisch
  2. Modernes Hocharabisch
  1. Arabische Umgangssprache

Bei der Wahl eines Arabisch-Dolmetschers und -Übersetzers ist demnach darauf achten, aus welchem Land oder sogar aus welcher Region er kommt oder welche Variante des Arabischen er spricht. Auch seine Erfahrung und Kompetenz spielen hier selbstverständlich eine große Rolle. Den richtigen Fachübersetzer oder Dolmetscher für Arabisch zu finden, kann dementsprechend viel Zeit und Energie kosten und im schlimmsten Fall trotzdem schiefgehen. Deswegen empfiehlt es sich, immer AP Fachübersetzungen, das Nürnberger Übersetzungs- und Dolmetscherbüro, einzuschalten: Wir führen alle notwendigen Recherchen für Sie durch, um die optimale Verständigung und Übersetzung für Sie zu gewährleisten. Im Falle von beglaubigten Übersetzungen werden nur jahrelang geprüfte, öffentlich bestellte und beeidigte Urkundenübersetzer für Arabisch herangezogen. Je nach Anlass setzen wir unsere besten Konsekutiv-, Gerichts-, Verhandlungs-, Konferenz- und Simultandolmetscher für Ihre Tagung, Schulung, Verhandlung oder Konferenz ein. Bei uns sind Ihre Übersetzungs- und Dolmetschprojekte in besten Händen.

Länder mit der Amtssprache Arabisch

  1. Ägypten
  2. Algerien
  3. Bahrain
  4. Dschibuti
  5. Eritrea
  6. Irak
  7. Israel
  8. Jemen
  9. Jordanien
  10. Katar
  11. Komoren
  12. Kuwait
  13. Libanon
  1. Libyen
  2. Marokko
  3. Mauretanien
  4. Oman
  5. Palästina
  6. Saudi-Arabien
  7. Somalia
  8. Sudan
  9. Syrien
  10. Tschad
  11. Tunesien
  12. Vereinigte Arabische Emirate
  13. Westsahara

Geschichte der arabischen Sprache

Zurückgehend auf das 8. Jahrhundert v. Chr. ist Arabisch der einzig überlebende Vertreter der alten nordarabischen Dialektgruppe. Er ist schon auf prä-islamischen Inschriften zu finden und sehr eng mit dem Aramäischen, Hebräischen, Ugaritischen und Phönizischen verwandt. Von der ursemitischen Sprache abstammend, gehört Arabisch zur afroasiatischen Sprachgruppe.

Ursprünglich wurde Arabisch lediglich von einem kleinen Nomadenstamm gesprochen, der durch die Arabische Halbinsel zog. Die arabische Sprache breitete sich aus, als der Islam mehr Anhänger gewann und arabische Stämme andere Ethnizitäten eroberten, sodass die Sprache heute zu den verbreitetsten der Welt gehört.

Heute gibt es zwölf verschiedene arabische Dialekte, die in 26 Ländern gesprochen werden. Da das ursprüngliche Hocharabisch heute kaum noch als Muttersprache gesprochen wird, kommt bei Anlässen, die eine formelle Sprache erfordern, modernes Hocharabisch zum Einsatz. Schriftlich hingegen wird es auch heute noch benutzt (außer in Tunesien, Marokko und Algerien, da hier das Französische diese Funktion erfüllt). Hierbei sollte erläutert werden, dass das, was im Allgemeinen als modernes Hocharabisch bezeichnet wird, im Grunde nur die gesprochene Variante des schriftlichen Arabisch meint. Vom klassischen Hocharabisch unterscheidet sie sich im Wortschatz und kann je nach Bildungsgrad des Sprechers auch in Aussprache und Grammatik variieren. Das umgangssprachliche Arabisch mit all seinen Dialekten ist an erster Stelle eine gesprochene Sprache, die in der gesamten arabischen Welt für tägliche Angelegenheiten verwendet wird. Sie unterscheidet sich stark von der geschriebenen Sprache.

Aufgrund all dieser Feinheiten in der arabischen Sprache ist es nur empfehlenswert, einen Muttersprachler oder sehr erfahrenen Sprachexperten mit der Übersetzung Ihrer Texte oder mit Dolmetscheinsätzen zu betrauen. Wir bei AP Fachübersetzungen arbeiten ausschließlich mit geprüften und erfahrenen Arabisch-Übersetzern und -Dolmetschern zusammen, um die hohe Qualität und Richtigkeit Ihrer Übersetzung zu gewährleisten.

Grammatik der arabischen Sprache

Das arabische Alphabet besteht aus 28 Buchstaben und die arabische Sprache in geschriebener Form wird von rechts nach links gelesen. Nach der lateinischen ist sie die meistverbreitete Schrift der Welt. Sie ist außerdem eine ausschließliche Kurrentschrift: Während es beim lateinischen Alphabet die Möglichkeit gibt, entweder in Druck- oder Schreibschrift zu schreiben, werden im Arabischen die Buchstaben immer verbunden. Dadurch gibt es für manche Buchstaben bis zu vier verschiedene Formen. Anders als z.B. die deutsche Sprache, kennt das Arabische nur Konsonanten und Langvokale. Kennzeichen für Kurzvokale, um das Erlernen und Lesen zu erleichtern, wurden erst nachträglich eingeführt.

Nomina haben im Arabischen zwei Genera (Femininum und Maskulinum) und können entweder bestimmt (determiniert) oder unbestimmt (indeterminiert) sein. Während es im Deutschen nur zwei Numeri gibt, haben wir es in der Arabischen Sprache mit drei zu tun: Singular und Plural sowie Dual (Zweizahl). Aus der deutschen Sprache kennen wir vier Fälle. Das Arabische hingegen kommt mit drei Fällen aus: Nominativ, Genitiv und Akkusativ. Auch die Anzahl der Wortarten ist im Arabischen übersichtlicher. Im Grunde unterscheidet man nur zwischen drei Wortarten: Nomen, Verben und Präpositionen. Die Funktion von Präpositionen im Arabischen lässt sich mit der von Adverbien im Deutschen vergleichen.

Aufgrund ihrer morphologischen, syntaktischen, phonetischen und phonologischen Eigenheiten gilt Arabisch als eine der Sprachen, die die größten Herausforderungen bei der technischen Verarbeitung birgt, und zwar sowohl in gesprochener als auch in schriftlicher Form. So bereiten aktuell bei der maschinellen Übersetzung vielfach die Besonderheiten der arabischen Semantik mitunter noch große Schwierigkeiten. Doch auch der „analoge“ Übersetzer hat einiges zu beachten, da das Arabische sich unter anderem im Schriftsystem und in der Morphologie stark von anderen Sprachen unterscheidet und somit vieles nicht einfach aus anderen Sprachen „importiert“ werden kann. Dem Arabisch-Übersetzer kommt hier die Aufgabe zu, diese Gräben zwischen den Sprachen sinnvoll und effektiv zu überwinden, und zwar so, dass dem Ausgangstext genüge getan wird und ein Zieltext von hervorragender Qualität geliefert wird.

Unsere Kontaktdaten

Sie benötigen eine (beglaubigte) Arabisch-Übersetzung? Die Übersetzung soll mit großer Sorgfalt und Genauigkeit und dabei schnellstmöglich angefertigt werden? Bei Ihnen steht ein wichtiger Termin bei einem Notar oder Gericht, ein Seminar, Audit, Geschäftstreffen, Behördengang, eine Konferenz, GMP-Inspektion, Tagung, Hochzeit oder ein anderes bedeutendes Event an und Sie benötigen einen Arabisch-Dolmetscher, auf den Sie sich fachlich absolut verlassen können? Dann sind Sie bei AP Fachübersetzungen, dem weit über Nürnberg hinaus bekannten Dolmetscher- und Übersetzungsbüro, genau richtig. Sie erreichen uns unter +49 (0)911 – 650 08 650 oder per E-Mail an info@ap-fachuebersetzungen.de. Jedoch können Sie auch gerne persönlich mit Ihrer Dolmetsch- oder Übersetzungsanfrage in unserem Nürnberger Dolmetscher- und Übersetzungsbüro vorbeikommen. Das freundliche Team von AP Fachübersetzungen steht Ihnen gerne für eine individuelle Fachberatung zur Verfügung und kümmert sich mit Engagement um Ihr Anliegen.

AP Fachübersetzungen - ausnahmslos zuverlässig!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir bearbeiten sämtliche Anfragen umgehend nach deren Erhalt. Sie können sich darauf verlassen, dass Sie unser Angebot innerhalb kürzester Zeit erhalten.