Französisch

Die Sprachexperten des Nürnberger Dolmetscher- und Übersetzungsbüros AP Fachübersetzungen sind Linguisten aus Leidenschaft und bieten ihren Kunden qualitativ hochwertige Übersetzungs- sowie Dolmetschdienstleistungen für die französische Sprache. Dabei liegt der Fokus der Tätigkeit unserer qualifizierten und erfahrenen Übersetzer und Dolmetscher auf den Fachgebieten Medizin, Pharmazie, Recht und Technik. Außerdem stehen wir Ihnen bei beglaubigten Französisch-Übersetzungen als kompetenter und zuverlässiger Partner auch bei Eilprojekten gerne zur Verfügung.

Interessante Fakten

  • Französisch ist nach der englischen Sprache die zweithäufigste Fremdsprache weltweit, die erlernt wird.
  • Frankreich ist mit 83 Millionen Touristen im Jahr das beliebteste Reiseziel weltweit.
  • Die Freiheitsstatue war ein Geschenk der Franzosen an die Amerikaner.
  • Frankreichs Armee besitzt mehr als 100 Brieftauben, die das achte Regiment der Fernmeldetruppe bilden.
  • Nach der deutschen ist die französische Sprache die zweithäufigste Muttersprache der EU-Bürger.

Überblick

Die französische Sprache ist eine Weltsprache. Sie wurde als die Sprache der Diplomatie bezeichnet und ist eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen. Es wird angenommen, dass mehr als 270 Millionen Menschen weltweit Französisch sprechen. In 35 Ländern ist Französisch (eine) Amtssprache. Die französische Sprache ist eine der beliebtesten Fremdsprachen und wird an vielen Schulen und Universitäten gelehrt.

Die französische Sprache ist aus der lateinischen hervorgegangen und gehört zur Gruppe der romanischen Sprachen, die ihrerseits ein Bestandteil der indogermanischen Sprachfamilie ist. In dieser Gruppe, aber auch außerhalb, hat das Französische Einfluss auf andere Sprachen ausgeübt. So hat z.B. die englische Sprache eine ganze Reihe von Wörtern der französischen entlehnt, viele davon leicht erkennbar am Suffix -ette (brunette, cigarette). Im Deutschen findet man unter anderem die Wörter Charme, Journalist, Margarine und Tresor.

Da Französisch in mehr als 30 Ländern gesprochen wird, gibt es viele länderspezifische und regionale Varianten und Dialekte. So unterscheidet sich das Französisch, das in Frankreich gesprochen wird, teilweise sehr von dem in Kanada. Daher ist es immer empfehlenswert, besonders bei Dolmetscheinsätzen einen Sprachmittler zu engagieren, der sich mit den Unterschieden und Besonderheiten der jeweiligen Dialektgruppe oder Varietät bestens auskennt. Nicht außer Acht zu lassen sind außerdem die Erfahrung und Kompetenz des Dolmetschers. Die notwendige Recherche, um den passenden Sprachexperten zu finden, kann sehr viel Zeit und Energie in Anspruch nehmen. Wir bei AP Fachübersetzungen entlasten Sie hierbei gerne: Wir verfügen über eine große Datenbank und ein hervorragend ausgeprägtes Netzwerk an Fachübersetzern und -dolmetschern für die französische Sprache. Im Falle von beglaubigten Übersetzungen werden nur jahrelang geprüfte, öffentlich bestellte und allgemein beeidigte/ermächtigte Urkundenübersetzer für Französisch herangezogen, um die einwandfreie Qualität und Richtigkeit Ihrer Französisch-Übersetzung zu gewährleisten. Für den größtmöglichen Erfolg Ihres Französisch-Dolmetschprojekts setzen wir unsere besten Gerichts-, Konsekutiv-, Gesprächs-, Verhandlungs-, Konferenz- und Simultandolmetscher ein. Bei AP Fachübersetzungen sind Ihre Dolmetschprojekte und Übersetzungen für Französisch bestens aufgehoben.

Länder, in denen Französisch gesprochen wird

  1. Frankreich
  2. Belgien
  3. Luxemburg
  4. Schweiz
  5. Monaco
  6. Kanada
  7. Algerien
  8. Äquatorialguinea
  9. Benin
  10. Burkina Faso
  11. Burundi
  12. Demokratische Republik Kongo
  13. Dschibuti
  14. Elfenbeinküste (Republik Côte d’Ivoire)
  15. Französisch-Guyana
  16. Gabun
  17. Guadeloupe
  18. Guernsey
  19. Guinea
  20. Haiti
  21. Jersey
  22. Kamerun
  23. Komoren
  24. Laos
  25. Libanon
  1. Madagaskar
  2. Mali
  3. Marokko
  4. Martinique
  5. Mauretanien
  6. Mauritius
  7. Mayotte
  8. Neukaledonien
  9. Niger
  10. Republik Kongo
  11. Réunion
  12. Ruanda
  13. Saint-Berthélemy
  14. Saint-Martin
  15. Saint-Pierre und Miquelon
  16. Senegal
  17. Seychellen
  18. Togo
  19. Tschad
  20. Tunesien
  21. Vanuatu
  22. Vereinigte Staaten (Maine, Louisiana)
  23. Wallis und Futuna
  24. Zentralafrikanische Republik

Geschichte der französischen Sprache

Grob werden die Entwicklungsstufen des Französischen in die Periode des Altfranzösischen (l‘ancien français), die den Zeitraum von ca. 842 bis 1340 umspannt und des Mittelfranzösischen (le moyen français) von 1340 bis etwa 1610 unterteilt.

Viele Jahre fand Französisch als Sprache der Diplomatie und Politik in Zusammenhang mit der Expansion Frankreichs breite Anwendung. Außerdem war Französisch nach der Eroberung Englands durch den Normannen Wilhelm (genannt „der Eroberer“) im Jahr 1066 300 Jahre lang die Sprache des englischen Parlaments. Bis zum Jahre 1539 war Latein die offizielle Sprache Frankreichs, dann erklärte König Franz I. Französisch zur offiziellen Sprache der Regierung. Frankreich wuchs und entwickelte sich zum Imperium, deshalb breitete sich der Einfluss des Landes auf viele Länder Afrikas und der Karibik aus.

Im 19. Jahrhundert hatte Französisch einen ähnlichen Stellenwert wie die englische Sprache heutzutage; der Mensch galt als ungebildet, wenn er kein Französisch sprach. Mit dem wachsenden Einfluss anderer Weltreiche nahm jedoch die Verbreitung der französischen Sprache wesentlich ab: Englisch behauptete sich als die Sprache der Diplomatie und des Handels in der ganzen Welt.

Seit 1994 ist es gesetzlich verordnet, dass alle Regierungspublikationen in Frankreich in französischer Sprache verfasst werden und alle in einer Fremdsprache gedruckten Anzeigen und Werbeschilder eine Übersetzung ins Französische enthalten.

Grammatik der französischen Sprache

Die Aussprache des Französischen kann für den deutschen Muttersprachler zunächst eine Herausforderung darstellen, da die französische Sprache mehrere Laute enthält, die das Deutsche so nicht kennt, unter anderem Nasallaute. Da Aussprache und Schreibweise sich über die Jahrhunderte unterschiedlich entwickelten, mag außerdem das französische Schriftbild zunächst einschüchternd wirken, bei genauerer Betrachtung wird jedoch klar, dass die Zuordnung größtenteils regelmäßig verläuft. Insbesondere der große Anteil stummer Buchstaben am Wortende kann zunächst ungewohnt sein.

Wie im Deutschen auch, gibt es in der französischen Sprache unbestimmte und bestimmte Artikel. Allerdings haben im Französischen auch die unbestimmten Artikel einen Plural, was im Deutschen nicht der Fall ist. Während es im Deutschen die Regel ist, dass Adjektive vor dem Nomen stehen, ist das in der französischen Sprache eher die Ausnahme. Die meisten Adjektive stehen hinter dem Nomen.

In beiden Sprachen muss das Adjektiv an das Genus des Nomens angeglichen werden. Während es im Deutschen jedoch drei Genera gibt, kennt die französische Sprache nur zwei: Maskulinum und Femininum.

Des Weiteren gibt es im Französischen mehr Zeitformen und Modi als in der deutschen Sprache, daher stellt es für Übersetzer und Dolmetscher oft eine Herausforderung dar, eine passende deutsche Entsprechung zu finden.

Aufgrund all dieser grammatikalischen Besonderheiten sowie speziellen Ausdrücke in der französischen Sprache ist es immer ratsam, einen Muttersprachler oder erfahrenen Linguisten mit der Übersetzung Ihrer Texte oder Verdolmetschung zu betrauen, um deren Richtigkeit zu gewährleisten. Die beeidigten Dolmetscher und Übersetzer des Nürnberger Dolmetscher- und Übersetzungsbüros AP Fachübersetzungen setzen ausschließlich kompetente und qualifizierte Fachdolmetscher und -übersetzer ein, um die einwandfreie Qualität seiner Sprachdienstleistungen sicherzustellen. Bei AP Fachübersetzungen werden Sie kompetent beraten und erhalten eine qualitativ hochwertige Übersetzung - und das alles zu einem fairen Preis.

Unsere Kontaktdaten

Sie benötigen eine (beglaubigte) Französisch-Übersetzung? Die Übersetzung soll mit großer Sorgfalt und Genauigkeit und dennoch sehr schnell angefertigt werden? Bei Ihnen steht ein wichtiger Termin bei einem Amt, Gericht, Notar, ein Audit, Vortrag, Messe- oder Klinikbesuch, eine GMP-Inspektion, Schulung, Weiterbildung oder ein anderes bedeutendes Projekt an und Sie benötigen einen Französisch-Fachdolmetscher, auf den Sie sich in jeder Hinsicht verlassen können? Dann wenden Sie sich am besten gleich an den weit über Nürnberg hinaus bekannten Dolmetscher- und Übersetzungsdienstleister AP Fachübersetzungen. Sie erreichen uns unter +49 (0)911 – 650 08 650 oder per E-Mail an info@ap-fachuebersetzungen.de. Jedoch können Sie auch gerne persönlich in unserem Nürnberger Dolmetscher- und Übersetzungsbüro vorbeikommen. Wir stehen Ihnen gerne für eine individuelle Beratung zur Verfügung und kümmern uns um Ihr Anliegen.

AP Fachübersetzungen - ausnahmslos zuverlässig!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir bearbeiten sämtliche Anfragen umgehend nach deren Erhalt. Sie können sich darauf verlassen, dass Sie unser Angebot innerhalb kürzester Zeit erhalten.