Polnisch

Die Fachübersetzer und Dolmetscher des Nürnberger Dolmetscher- und Übersetzungsbüros AP Fachübersetzungen bieten ihren Kunden qualitativ hochwertige Übersetzungs- sowie Dolmetschdienstleistungen für die polnische Sprache. Die Sprachexperten unseres Übersetzungsbüros üben ihren Beruf mit Leidenschaft und einem Auge fürs Detail aus. Dabei liegt der Fokus der Tätigkeit unserer qualifizierten und erfahrenen Übersetzer und Dolmetscher auf den Fachgebieten Medizin, Pharmazie, Recht und Technik. Außerdem stehen wir Ihnen bei beglaubigten Polnisch-Übersetzungen als kompetenter und zuverlässiger Partner gerne jederzeit zur Verfügung.

Interessante Fakten

  • Mit ihren 36 Metern Höhe ist die Christus-König-Statue im polnischen Świebodzin die größte Christus-Statue der Welt und übertrifft die 30 Meter hohe Statue in Rio de Janeiro.
  • Der älteste schriftliche Nachweis über die polnische Sprache kann auf das Jahr 1136 datiert werden, der älteste in Polnisch verfasste Text auf das Jahr 1270.
  • Polen ist nach Finnland das seenreichste Land Europas.
  • Ca. 90 % aller Polen sind katholisch.
  • Polnisch ist nach dem Russischen die slawische Sprache mit der zweitgrößten Sprecherzahl.

Überblick

Die polnische Sprache ist die am meisten verbreitete der westslawischen Sprachgruppe und zählt zu den indogermanischen Sprachen. Enge Verwandte des Polnischen sind Kaschubisch, Sorbisch, Tschechisch und Slowakisch. Polnisch ist die Amtssprache Polens und wird auch in Tschechien, der Slowakei, Rumänien, der Ukraine und Russland gesprochen. Als eine offizielle Sprache klassifiziert wird Polnisch aber nur in Polen und in der EU. Weltweit sprechen etwa 50 Millionen Menschen die polnische Sprache. Die meisten davon kommen aus Polen und den angrenzenden Ländern. Dennoch gibt es Polnisch sprechende Gemeinden in vielen anderen Ländern, z.B. in Deutschland, den Vereinigten Staaten von Amerika und im Vereinigten Königreich.

Im Polnischen kann zwischen 6 Dialekten unterschieden werden, die sich teilweise stark in Aussprache und Vokabular unterscheiden. Daher ist es immer empfehlenswert, besonders bei Dolmetscheinsätzen einen Sprachmittler zu engagieren, der aus dem gleichen Land oder sogar aus der gleichen Region kommt, wie die Parteien. Nicht außer Acht zu lassen sind außerdem die Erfahrung und Kompetenz des Dolmetschers. Die notwendige Recherche, um den passenden Sprachexperten zu finden, kann sehr viel Zeit und Energie in Anspruch nehmen. Wir bei AP Fachübersetzungen entlasten Sie hierbei gerne: Wir verfügen über eine große Datenbank und ein hervorragend ausgeprägtes Netzwerk an Fachübersetzern und -dolmetschern für die polnische Sprache. Bei uns sind Ihre Dolmetschprojekte und Fachübersetzungen bestens aufgehoben.

Unter Berücksichtigung all dieser Besonderheiten ist es immer empfehlenswert, einen erfahrenen Fachübersetzer oder -dolmetscher zu engagieren, der sich bestens mit den feinen und großen Unterschieden zwischen den jeweiligen Sprachvarianten auskennt, um die optimale Polnisch-Übersetzung und -Verdolmetschung zu gewährleisten. Den passenden Sprachmittler jedoch dann auch zu finden kostet viel Zeit und Aufwand – diese Aufgabe übernehmen wir gerne für Sie. Wenn Sie das Nürnberger Dolmetscher- und Übersetzungsbüro AP Fachübersetzungen mit Ihrer Polnisch-Übersetzung oder Ihrem Dolmetscheinsatz betrauen, können Sie sich darauf verlassen, dass wir den richtigen Sprachexperten für Sie finden.

Im Falle von beglaubigten Übersetzungen von Dokumenten und Urkunden werden nur erfahrene, öffentlich bestellte und allgemein beeidigte/ermächtigte Urkundenübersetzer für Polnisch herangezogen, um die einwandfreie Qualität und Richtigkeit der Polnisch-Übersetzung Ihrer Dokumente zu gewährleisten. Für Ihr Polnisch-Dolmetschprojekt werden wir unsere besten Gerichts-, Konsekutiv-, Konferenz- und Simultandolmetscher einsetzen.

Länder in denen Polnisch gesprochen wird

  1. Polen
  2. Bosnien und Herzegowina
  3. Lettland
  4. Litauen
  5. Rumänien
  1. Slowakei
  2. Tschechische Republik
  3. Ungarn
  4. Ukraine

Geschichte der polnischen Sprache

Die Vorläufer der modernen polnischen Sprache werden als Altpolnisch (9.-16. Jahrhundert) und Mittelpolnisch (16.-18. Jahrhundert) bezeichnet. Zu den ältesten Übersetzungen ins Polnische, die uns erhalten blieben, zählen religiöse Texte, die im 14. Jahrhundert aus dem Lateinischen übertragen wurden.

Im 16. Jahrhundert erlebte die polnische Sprache ihre Blütezeit und zählte zu den wichtigsten Sprachen Europas. Die heutige Standardsprache beruht auf westpolnischen Dialekten.

Im Polen des 18. Jahrhunderts war die französische Sprache sehr beliebt und wurde vorrangig von der Elite und der privilegierten Klasse gesprochen. Im Zuge der Globalisierung und zunehmender Bedeutung des Englischen wurden und werden auch englische Wörter in die polnische Sprache aufgenommen.

Grammatik der polnischen Sprache

Das Polnische verwendet das lateinische Alphabet, ergänzt durch einige Sonderzeichen (z.B. Ć, Ń und Ż), und umfasst somit 32 Buchstaben. Prinzipiell gibt es sowohl im Polnischen als auch im Deutschen drei Genera, allerdings kann die Unterscheidung in der polnischen Sprache auch strenger ausfallen und somit muss zwischen bis zu fünf Genera unterschieden werden.

Auch bei den Kasus werden im Polnischen mehr Unterscheidungen getroffen. Während das Deutsche mit 4 Fällen auskommt, sind es im Polnischen 7. Dafür hat sich das polnische Tempussystem durch das Aufgeben dreier Vergangenheitsformen im Lauf der Jahre vereinfacht. Im modernen Polnisch kommt nur noch das Präteritum vor.

Die unmittelbare geografische Nähe der polnisch- und der deutschsprachigen Gebiete hat einen regen Austausch zwischen den Völkern auch auf sprachlicher Ebene begünstigt. So finden sich in der polnischen Sprache eine ganze Reihe deutscher Lehnwörter wie z.B. fajrant (Feierabend), smak (Geschmack) oder urlop (Urlaub). Umgekehrt hat das Deutsche z.B. das Wort „Säbel“ vom polnischen szabla abgeleitet. Die polnische Sprache hat außerdem Wörter aus dem Alttschechischen, Lateinischen, Griechischen, Französischen und Englischen übernommen.

Dennoch ist es aufgrund der zahlreichen grammatikalischen Besonderheiten empfehlenswert, einen Muttersprachler oder sehr erfahrenen Sprachexperten mit der Polnisch-Übersetzung Ihrer Texte oder mit Dolmetscheinsätzen zu betrauen. Wir bei AP Fachübersetzungen setzen ausschließlich geprüfte und erfahrene Polnisch-Dolmetscher und -Übersetzer ein. So können wir die hohe Qualität und Richtigkeit Ihrer Polnisch-Übersetzung gewährleisten.

Unsere Kontaktdaten

Sie benötigen eine (beglaubigte) Polnisch-Übersetzung? Die Übersetzung soll mit großer Sorgfalt und Genauigkeit und dabei schnellstmöglich angefertigt werden? Bei Ihnen steht ein wichtiger Behörden-, Notar- oder Gerichtstermin, ein Audit, Geschäftstreffen, Seminar, Klinik- oder Messebesuch, eine Tagung, GMP-Inspektion, Konferenz, Schulung, Hochzeit oder ein großes Event an und Sie benötigen einen Polnisch-Dolmetscher, auf den Sie sich in jeglicher Hinsicht verlassen können? Dann sind Sie bei unserem Nürnberger Dolmetscher- und Übersetzungsbüro AP Fachübersetzungen genau richtig. Sie erreichen uns unter +49 (0)911 – 650 08 650 oder per E-Mail an info@ap-fachuebersetzungen.de. Jedoch können Sie mit Ihrer Übersetzungs- oder Dolmetschanfrage auch gerne persönlich in unserem Nürnberger Übersetzungs- und Dolmetscherbüro vorbeikommen. Unser kompetentes Team steht Ihnen für eine individuelle Beratung zur Verfügung und kümmert sich gerne um Ihr Anliegen.

AP Fachübersetzungen - ausnahmslos zuverlässig!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir bearbeiten sämtliche Anfragen umgehend nach deren Erhalt. Sie können sich darauf verlassen, dass Sie unser Angebot innerhalb kürzester Zeit erhalten.